Die Kräuter-Destille
  Kräuterduft ganz ohne Zusatzstoffe

 

 rein natürliche Duft der Kräuter- zum Würzen, zum Drinken, für Kosmetik und zum Geniesen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Destillieren von Kräutern ist eine spannende aufregende Arbeit.

Hier ein Bericht über einen Besuch bei uns:

 

 

 

 

Die extra dafür gebaute Kräuter-Destille steht im Hofladen und deshalb kann sich das jeder ganz direkt anschauen, wie diese Kostbarkeiten entstehen. Der Hofladen ist kein großer Raum. Der Blick richtet sich sofort auf einen hell blitzenden Kupferkessel in der Form einer schönen Birnen, an dem viele Rohren und Schläuchen angeschlossen sind. Das ist unsere neue Kräuterdestille“, sagt B.Kopp stolz. Alles hier ist notwendig und wird so gebraucht, wie es hier steht, um den Duft der Pflanzen einfangen zu können. In der Nähe der Destille ist es heiß und ihr ist ganz wichtig, dass ich den Kessel nicht anfasse. Das Wasser im Kessel hat jetzt etwas über 100 °C “ ,sagt sie. Wir warten. Wir brauchen Geduld. Schauen Sie mal, auf dieses Rohr dort vorne“, sagt sie plötzlich ganz ehrfürchtig. Und dann.

 

 

Aus dem Geistrohr steigt ganz sachte ein kleiner Nebelschleier auf, ganz leise und kurz und dann, dann verschwindet der Nebel wieder. Aber mit einem Mal ist man in einer anderen Welt. Der ganze Raum duftet, extrem intensiv. Der ganze Raum ist regelrecht gesättigt mit Duft. Heute nach Rose! Herrlich! Mehrere Minuten vergehen und schließlich tropft fadendünn der flüssige Duft aus dem Rohr. Barbara Kopp dreht nun an den Hähne, misst die Wassertemperatur im Kühlwasser, dann wird an der Temperatur gedreht und nun beginnt vor allem der Einsatz der Nase. Wir wollen nur gutes Kräuterwasser herstellen. Deshalb beurteile ich immer die Duftkonzentration . Je nach Kraut ist die Ausbeute sehr unterschiedlich. Erfahrung ist hier das o und a. Während meines Studiums der Agrarwissenschaften dachte ich nie, dass ich die vielen Sensorikpraktikas wirklich einmal brauchen kann, sagt sie lächelnd. An Ihrer früheren Universität hat man jahrelang an der Entwicklung von Destillen geforscht. Nun konnte sie aus diesen Erfahrungen profitieren. „Wir haben unsere Destille dadurch deutlich optimieren können. Und das Ergebnis kann sich wirklich riechen lassen. Der Duft einer Pflanze besteht nicht nur aus ätherischen Ölen. Duft wird an noch vielen weiteren Komponenten gebunden. Der volle Geruch nach Bauernjasmin, Holunder, Lavendel, Thymian und Mädesüß ist die Summe vieler chemischer Stoffe, auch wenn natürlich die ätherischen Öle den Großteil ausmachen. Bei unseren Destillaten geht nichts verloren, weil wir nur langsam und bei vergleichsweise niedriger Temperatur destillieren. Eine halben Stunde später ist das Auffanggefäß zur Hälfte gefüllt und nun wird wieder ein Glas mit Destillat geschwenkt und gerochen. Wir haben jetzt den meisten Duft abgefangen, sagt Barbara Kopp und stoppt den Destilliervorgang.


 

 

Es gibt eine Überzeugungskraft des Duftes, die stärker ist als Worte, Augenschein und Wille. Die Überzeugungskraft des Duftes ist nicht abzuwehren, sie geht in uns hinein wie die Atemluft in unsere Lungen, sie erfüllt uns, füllt uns vollkommen aus, es gibt kein Mittel gegen sie. Patrick Süskind, Das Parfum

Jede Pflanze verfügt über eine einzigartige und komplexe Mischung unterschiedlichster Inhaltsstoffe, die für das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen nützlich sein können. Aus der Komplexität pflanzlicher Wirkstoffe in Duftstoffen ergibt sich, dass sie gleichzeitig schmerzlindernd, anibiotisch, antiseptisch, hautregenerierend, ausgleichend, krampflösend, entspannend, beruhigend oder stimulierend wirken können. Die vielfältige vernetzte Verarbeitung von Geruchsinformationen im Gehirn, führt dazu, dass Düfte im menschlichen Körper buchstäblich allgegenwärtig sind - von der Nase bis zur einzelnen Zelle. Forschungen bestätigen, dass geringe Konzentrationen offenbar weit besser dazu geeignet sind bestimmte Wirkungen zu erzielen als bei hohen Konzentrationen. (Wormer, 2016)






 

Unsere Destillate als Lebensmittel

 

zum Würzen und Duften: Unser "Duft ans Essen": Als Finisher ein Sprüher Basilikum, Rosmarin Bärlauch, Salbei, Koniferen, Zitronenverbene, Kardamom, Melisse, Minze, Ysop, Liebstöckel, Sellerie, Drachenkopf, Lavendel, Douglasie,
      clipart   Infofilm1.    clipart     Infofilm2.   clipart   Infofilm3. clipart   Infofilm4.

 

 

Unsere Destillate in der naturbelassenen Kosmetik



 

 

 

Unsere Destillate zum Geniesen


webmaster: root@schwarzwaelder-kraeuter-manufaktur.de/span> /  Version 1.0 / Build: 2016 / Socialmedia icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC BY 3.0 thank you for this icons / site optimized for chrome and firefox / Impressum / Datenschutz / Haftngsausschluss

 Die Schwarzwälder Kräuter Manufaktur steht für selbst angebaute Kräuter und handgefertigte Kräiuterprodukte aus dem Schwarzwald. Dieses bieten wir in unserem Hofladen wie auch in einem Onlineshop an.